00:00

#0 Dein Kompass für innere Balance. Die Mindpreneure stellen sich vor.

In dieser Pilotfolge wollen wir, Alexander Freise und Frederick Vetter, uns und die Show vorstellen und kurz beleuchten warum wir auf die Idee gekommen sind einen Podcast zu starten. Wir haben ein ganz konkrete Mission und zwar, dass Du in unserer immer stressiger werdenden Gesellschaft das Wissen und die Fähigkeiten besitzt, um mit Dir sowie Deiner Umwelt ausbalancierter, achtsamer, bewusster und gesünder umgehen zu können. Ein Ziel mit gehörig Ambitionen, aber genau das treibt uns an. Wenn du genau das möchtest, dann bist du ein Mindpreneur und auf diesem Kanal absolut richtig. Im Kollektiv wollen wir durch mehr Bewusstsein und durch positive Werten und Normen zu einem erfüllten Lebensgefühl finden. Kurz: Wir möchten Dir einen Kompass für innere Balance mit auf den Weg geben. Viel Spaß beim Zuhören.

 

Die Shownotes zu dieser Episode findest du hier:

 

Das Transkript der Episode - "Die Mindpreneure stellen sich vor":

Du hast eingeschaltet bei den Mindpreneuren – dein wöchentlicher Kompass für innere Balance, bei dem Frederick und Alex dokumentieren, wie man sich mit klaren Werten und Normen selbst verwirklicht. Nimm teil an Interviews mit zahlreichen anderen Mindpreneuren aus aller Welt und hol dir die effektivsten Tools für ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben. Du bist was du denkst und mit wem du dich täglich umgibst und lernst – genau darum recorden ein Physiotherapeut und ein Musiker zusammen einen Podcast.

Alex: Hi, ihr seid gelandet beim Podcast der sogenannten Mindpreneure, und ich bin der Alex.

Frederick: Und ich bin der Frederick, hi!

A: Ja, das ist die Null-Folge, in der man sich vorstellt und in der man euch erklärt, was wir mit diesem Podcast so vorhaben und ich glaube wir sind einfach mal ganz ehrlich und sagen, dass wir auch ein bisschen nervös sind gerade, oder?

F: Ja, ein bisschen schwitzige Hände, ein bisschen nicht so ganz den Plan, wie wir das ganze genau angehen wollen.

A: Natürlich haben wir einen Plan, was wir hier mit euch besprechen und teilen wollen auf dem Podcast. Da haben wir ganz tolle Pläne sogar, aber sich so vorstellen und den allerersten Podcast aufnehmen ist dann doch, ja, was ganz Besonderes.

F: Ja, wie fangen wir an? Also ich bin wie gesagt Frederick. Ich bin Physiotherapeut, hab in Holland, in Enschede studiert und bin momentan in einer Praxis tätig und beschäftige mich in der Freizeit liebend gern mit vielen Dingen, die das bewusste Leben, das persönliche Weiterentwickeln und auch das Ausprobieren von vielleicht ein bisschen abgefahrenen Dingen, was die Lebensgestaltung angeht.
Ja, und wir haben uns eigentlich damals am Anfang meines Studiums in Holland kennengelernt.

A: Ganz genau! Ich bin Alex und ich studiere Musik in Holland. Und weil wir das beide natürlich in Holland gemacht haben oder noch immer machen, haben wir uns auch hier kennengelernt und ich habe genauso wie der Frederick angefangen, mich mit bewusstseinserweiternden Themen auseinanderzusetzen.

F: Wohlgemerkt nicht bewusstseinserweiternde Drogen, auch wenn wir in Holland studiert haben.

A: Ganz genau, die Zeiten hatten wir davor mal – gut, gehen wir hier nicht weiter drauf ein. Aber es bleibt eine Null-Folge, es soll ja auch sympathisch bleiben. Ne, also wir haben uns einige Jahre zurück in unserer WG-Zeit hier kennengelernt, haben zusammengewohnt und haben auch mal ganz anders gelebt als wir es jetzt tun. Und zwar weniger bewusst.

F: Absolut! Egal was gegessen, Party..

A: Viel Party, gar nicht so bewusst umgegangen auch mit dem Thema Gesundheit, mit dem Thema Karriere, mit dem Thema welche Menschen versammele ich um mich herum, welches soziale Umfeld habe ich und so weiter und so fort. Dann haben sich nach dem Studium, ich habe meinen Bachelor auch schon beendet, nach den Bachelorstudiengängen haben sich unsere Wege eigentlich wieder getrennt.

F: Ja, du warst ein Jahr eher fertig als ich und ich war dann noch ein Jahr in Enschede, bin umgezogen, hab das Studium fertiggemacht, aber dann so ein bisschen aus den Augen verloren.

A: Ganz genau, und das kam dann irgendwann wieder. Also der Kontakt ist nie komplett abgebrochen, aber es war einfach weniger Kontakt. Und irgendwann haben wir uns mal wieder verabredet und haben zusammen gekocht und uns wiedergesehen und haben festgestellt, wow, wir haben beide in den Jahren, in denen wir uns weniger gesprochen haben extrem viele Prozesse durchgemacht und ein deutlich bewussteres Leben angefangen zu leben. Und das ist teilweise ziemlich parallel abgelaufen.

F: Ja, ähnliche Interessen auch weiterentwickelt, ähnliches auch aus dem Leben rauseliminiert, was nicht funktioniert hat. Und diesen anfänglichen Klick, den wir am Anfang von der WG-Zeit hatten, auch tatsächlich wiedererlebt, so wie ich mich zurückerinnere.

A: Genau, war eigentlich so als hätte man sich mal einen Tag oder zwei, drei Tage nicht gesehen, aber hatte sich dann auf einmal unglaublich viel zu erzählen und auf allen verschiedenen Ebenen des Lebens. Und das ist auch das, was uns fasziniert: Nicht nur ein spezieller Part des Lebens. Darum ist das hier jetzt auch kein reiner Business-Podcast, sondern es ist ein Podcast, der das gesamte Leben angeht und alle Lebensbereiche eigentlich beleuchten soll, weil wir finden, dass das komplette Leben Balance ist und eine Symbiose, ein Geben und Nehmen, ein Hin und Her aus verschiedenen Lebensbereichen, die mal mehr und mal weniger Andacht bekommen.

F: Für die nicht Nicht-Holländer: Andacht bedeutet Beachtung.

A: Andacht, ja. Das werdet ihr auch noch kennenlernen – wir haben so manche Sprachprobleme uns im Studium angeeignet, dadurch dass wir ziemlich viel Holländisch auch geredet haben und dann übernimmt man doch holländische Sprechweisen ins Deutsche und andersherum. Es mag manchmal wirr klingen, aber wir lösen das dann schnell auf – wir haben uns ja gegenseitig, um uns da zu analysieren.

F: Ja, was erwartet euch eigentlich hier? Mindpreneur – ich denke, es geht eigentlich in irgendeiner Art und Weise darum, in den verschiedenen Bereichen Balance zu kreieren, zu suchen, zu finden, Dinge auszuprobieren, Dinge zu verwerfen, bewusste Entscheidungen zu treffen, und an sich sein Leben und sein Mind, sein Bewusstsein, sein gesamtes Dasein in irgendeiner Art und Weise auch zu kreieren.

A: Kreieren und optimieren. Und ganz wichtig ist dabei der Dialog mit euch, den Zuhörern! Und uns ist auch ganz wichtig, und das ist auch der ganze Grund, warum wir diesen Podcast machen, dass wir eine Art Community gründen, in der man sich zusammen austauschen kann, in der man sich zusammen auch helfen kann, das Leben auf eine andere Bewusstseinsebene zu bringen. Das Tolle dabei ist, und da muss ich wieder zurückgehen, als wir uns wiedergetroffen haben, haben wir angefangen jede Woche zu skypen. Wir wohnen nicht mehr im selben Ort, aber der Austausch nach dem Treffen und nach jahrelangem Nicht-Kontakthaben war dann so faszinierend, dass wir wöchentlich, bis heute eigentlich, skypen und uns austauschen über Bücher, die wir lesen, über Prozesse, die wir durchleben, über failures, die wir haben, auf die Fresse fliegen und wieder aufstehen und neu optimieren. Da haben wir ganz tolle Sachen, die wir mit euch teilen wollen. Wir sind irgendwann auf die Idee gekommen, eigentlich müssten wir diese Konversationen, die wir haben, aufnehmen und mit anderen Leuten teilen, die vielleicht dieselben Prozesse durchlaufen, die vielleicht auch für uns Lösungsansätze haben. Aber ich glaube auch, dass wir viele Lösungsansätze für andere Leute haben und dass wir das einfach teilen möchten. Und so sind wir eigentlich auf die Idee des Podcast gekommen.

F: Genau, und die Vision ist in irgendeiner Art und Weise, das, was wir an Erfahrungen teilen und uns austauschen, dass wir davon etwas nach außen tragen können, um eigentlich Wissen und Fähigkeiten irgendwo zu triggern oder zu vermitteln, damit ihr Hörer oder du Hörer, mit dir selber, mit deinem Körper, mit deinem Geist, aber auch deiner Umwelt, deinem sozialen Umfeld balancierter, achtsamer und bewusster umzugehen lernst, wenn du das möchtest.

A: Genau!

F: Und an sich denke ich werden wir das in vorbereiteten Folgen machen, wir werden uns aber auch Interviewpartner holen zu bestimmten Themen, die relevant und interessant sind. Aber es wird mit Sicherheit auch in irgendeiner Art und Weise einfach eine freie Konversation mal aufgenommen werden, damit ihr einen Eindruck bekommt – ok, so hat das ganze vielleicht auch angefangen.

A: Ja! Und ihr werdet merken, dass wir nicht immer vielleicht auch 100 Prozent einer Meinung sind und auch mal Sachen vor laufendem Mikrofon ausdiskutieren. Weil das ist genau das, was wir bei euch anregen möchten und diese Diskussion wollen wir dann auch mitnehmen in eine Community und da Dinge weiter besprechen und ausarbeiten. Das ist das Tolle, das der Podcast ermöglicht – wir wollen möglichst raw und uncut die Geschichte hier machen. Um noch einmal konkret zu werden, welche Themenbereiche euch erwarten und welcher Mehrwert: Natürlich das Thema Karriere und ein erfüllter Beruf, weil das natürlich maßgeblich zu einem erfüllten Leben beiträgt, wollen wir behandeln. Wobei wir da ganz ehrlich sagen müssen, sind wir auch noch selber Suchende und wollen da unsere Erfahrungen, unseren Werdensprozess direkt dokumentieren und mit euch teilen. Das zweite ist dann das soziale Umfeld. Alles was mit dem Thema Freunde, Familie, aber auch zum Beispiel mit einer Beziehung zu tun hat und alle Probleme, die einem da auch begegnen, aber auch alle tollen Seiten. Das Tolle dabei ist, Frederick ist momentan in einer Beziehung, ich bin Single, das heißt, wir decken da die ganze Bandbreite ab von Erfahrungen, die wir machen. Ein anderer Themenschwerpunkt bei uns ist ganz klar Werte und Normen, sich bewusst mit Werten und Normen auseinanderzusetzen, um einfach auch gezielt das Leben in eine für einen richtig erscheinende Richtung zu lenken.

F: Genau! Und auf jeden Fall, ein Steckenpferd von mir ist natürlich die körperliche Gesundheit.

A: Ja, das ist der vierte Punkt – Gesundheit im Generellen.

F: Ja, da gehört dann natürlich aber auch zu, weil es eine Einheit ist, Körper und Geist. Beides wird auf jeden Fall ein großer Themenbereich sein. Und dort werden wir natürlich auch einiges mitteilen, und da könnt ihr auf jeden Fall schon auf hochwertige, jahrelang erprobte Tipps auch und vielleicht auch Möglichkeiten, da gesunde Gewohnheiten zu etablieren für euch selber, freuen.

A: Alles klar, also das klingt natürlich jetzt nach einer ganzen Bandbreite und ihr fragt euch sicherlich – Och, wie wollen die Jungs das alles abdecken? – ihr werdet merken, dass das bei uns eienn ganz klaren roten Faden hat, weil wir eben, und darum sitzen wir hier, ziemlich gleiche Werte und Normen vertreten. Und welche Werte und Normen, das werdet ihr in den nächsten Podcast-Folgen natürlich Stück für Stück rausfinden. Aber uns geht es wie gesagt um das gesamte Lebenspaket, weil nur wenn das stimmt, kann man meine ich auch glücklich und erfüllt werden. Und wenn ihr jetzt denkt – Wow! Ich möchte ein glücklicheres und erfüllteres Leben führen! Ich fühle mich in gewissen Lebensbereichen irgendwie noch unerfüllt – dann solltet ihr dem Podcast folgen und auch gerne definitiv euer Feedback hinterlassen, damit wir auf Basis von euren Problemen auch Podcast-Folgen kreieren können.

F: Genau! Wir freuen uns nämlich auf dein Feedback und deine Beteiligung auch, und deine Erfahrungen, und auch gerne deine konträre Meinung zu etwas, was wir hier vielleicht vom Stapel lassen. Damit wir auch natürlich in unserer Sichtweise immer mal in eine andere Perspektive versetzt werden.

A: Genau! Also wenn du jetzt Bock hast, dann abonnier den Podcast, folg uns wöchentlich und schreib uns auf jeden Fall die Meinung zu dem Content, den wir dir geben. In dem Sinne würde ich sagen, belassen wir es, viel Spaß wünschen wir dir beim Zuhören.

F: Genau, bleib in Balance!

A: Ja, möge die Balance mit dir sein! Und wir sehen uns bei Folge 1 – deine Mindpreneure!

Du möchtest unsere Neusten Erfahrungen, Tools sowie Tipps direkt zugeschickt bekommen?
Mindpreneure Newsletter
Wir schätzen deine Privatsphäre und werden dich niemals zu spamen.
Diesen Beitrag teilen
Die Mindpreneure stellen sich vor

Schreibe uns einen Kommentar

Comments are closed.

Deine Nachricht wurde erfolgreich verschickt!

Comments are closed.