Kurzfristige Befriedigung VS langfristiges Glück

#41 Alkohol, Gaming, Serien-Suchten, die Arbeit, der Sport, Sex, Pornografie, etc., alles kann ein Zufluchtsort für seelische Probleme sein. Wir diskutieren Lösungen. 

Momentan befindet Alex sich in einer Challenge, in der er mindestens 3 Monate auf Alkohol verzichtet. Dabei ist ihm klar geworden, wie oft selbst ein einziges Glas Wein ein unbewusster Zufluchtsort sein kann, um sich nicht mit seinen inneren Gefühlen auseinander setzen zu müssen. Vielleicht sogar Gefühle, die man schon Jahre lang mit sich herum trägt. Aber nicht nur der Alkoholkonsum birgt diese Gefahr, auch viele andere Tätigkeiten erfüllen diesen Zweck der Flucht, oft auch einfach aus Selbstschutz. Denn Gefühle zu zulassen ist unter Umständen nicht immer leicht und wer hat da heutzutage noch Zeit für?

Oft hilft es jedoch einfach nur, sich regelmäßig Zeit mit sich selbst einzuräumen und zwar am besten täglich. Wir haben hier mal ein paar Vorschläge und Erfahrungen für euch zusammengetragen.

Hier kannst du leicht Momente mit dir selbst verbringen:

  • Alleine durch die Natur spazieren, ohne Smartphone oder Musik auf den Ohren. 
  • Während der Morgenroutine einfach mal 5 Minuten nichts tun, bevor man mit dem Journaling, Bewegungen, dem Lesen oder der Meditation startet.
  • 5 Minuten vor dem Schlafen gehen mal alles beiseite legen und Zeit mit sich selbst verbringen. Auch hier gilt: Smartphone aus, Buch zu, Musik aus.  
  • Ein Gefühlstagebuch führen. Was heißt das: Jeden Tag ein paar Sätze zu den eigenen Gefühlen aufschreiben. Das funktioniert am besten, wenn man sich am Tag auch ein paar Minuten Zeit für sein Gefühlsleben nimmt. 

Shownotes der Folge #41 – Kurzfristige Befriedigung VS langfristiges Glück

2018-04-23T07:26:24+00:00

Leave A Comment

fünf × 4 =