00:00

#012 - So kannst du besser mit Problemen umgehen. Frederick und Alex sprechen über hilfreiche Strategien in problembeladenen Situationen. 

 

In dieser Folge besprechen wir den Unterschied zwischen lösungsorientiertem und problembasiertem Denken. Wie gehst du mit stressgeladenen Situationen um und, was noch wichtiger ist, wie und mit welchem Mindset und mit welchen konkreten Techniken kannst du da möglichst einfach wieder heraus kommen. Wir diskutieren das anhand von eigenen Erfahrungen, sowie Metaphern und hilfreichen Geschichten.

Beispiel: Daniel Vitalis vom „Rewild Yourself Podcast“ hat sich das Schienbein und Wadenbei in der Wildnis gebrochen. Er hat es aber geschafft sich durch lösungsorientiertes Denken aus der Situation hinaus zu manövrieren. Fokus: Da will ich hin und wie mache ich das möglich anstatt: was wäre, hätte, könnte, müsste,…Vorteil: Man kommt wesentlich schneller zum Ziel, weniger Energie wird verbraucht, mehr Lerneffekt wird erzielt.

- Metapher: Erfahrungen = Werkzeugkiste. Diese Werkzeugkiste als Tool sehen und nutzen!

- Bewusst machen: Stressoren bieten Chancen aber auch Risiken!

- Das Mindset entwickeln mit Situationen bewusster umzugehen, Verantwortung zu übernehmen und weniger abzugeben.

3 direkte Handlungsschritte in einer Problemsituation:

1.) Situation akzeptieren

2.) Vertrauen in sich selber entwickeln 

3.) Bock auf Lernen

4 konkrete Tipps um langfristig den Umgang mit Problemsituationen zu trainieren:

1.) Like-minded Personen um einen herum versammeln btw. aufsuchen

2.) Von Jammer Leuten distanzieren.

3.) Täglich meditieren

4.) Realisieren: Veränderung tut manchmal einfach weh. Man muss sich mit seiner „Unperfektheit“ auseinander setzten. Realisieren dass das nicht schlimm ist.

Wichtig: Regelmäßig trainieren um anders in Problemsituationen zu reagieren. Sich umprogrammieren, neue Synapsen verknüpfen. Man kann sich ändern, das Gehirn ist plastisch/ formbar. Veränderung ist notwendig. Auf die Signale des Körpers hören! Perry Nickelson von www.stopchasingpain.com sagt:  „Pain is an action signal" (not a measurement of damage!” (Originalzitat von Lorimer Moseley)

Weisheit des Indianers:

Kampf zwischen dem bösen, schwarzen und dem guten, weißem Wolf. Wer gewinnt? Der Wolf, den man füttert. -> Yin-Yang, keiner sollte zwangsläufig dominieren, denn nur wenn auch der “dunkle” Wolf da ist, wissen wir was hell ist, und können so zur Balance finden.

Macht Geld glücklich? - Shownotes:

 

Du möchtest unsere Neusten Erfahrungen, Tools sowie Tipps direkt zugeschickt bekommen?
Mindpreneure Newsletter
Wir schätzen deine Privatsphäre und werden dich niemals zu spamen.
Diesen Beitrag teilen
So kannst du besser mit Problemen umgehen

Schreibe uns einen Kommentar

Comments are closed.

Deine Nachricht wurde erfolgreich verschickt!

Comments are closed.